Posts Tagged ‘Kanaren’

22.246 Ausländer haben die Kanaren verlassen

Donnerstag, August 22nd, 2013
Krise

Krise

Aufgrund der schwierigen Situation und hohen Arbeitslosigkeit auf den Kanarischen Inseln haben seit 2007 22.246 Ausländer bis heute die Inseln verlassen. Bei der Seguridad Social waren 2007 96.947 Ausländer registriert, heute sind es ca. 22.246 Ausländer.

Viele Firmen der Kanaren gehen nach Madrid

Mittwoch, August 21st, 2013
Wirtschaft

Wirtschaft

Der Finanz- und Wirtschaftsminister Enrique Ossorio teilte mit, dass viele kanarische Firmen ihren Sitz nach Madrid verlegen. Insgesamt 203 kanarische Firmen sind in den letzten 3 Jahren aufgrund der bürokratischen Hürden nach Madrid übergesiedelt.

Neue Route zwischen Portugal und den Kanaren

Dienstag, Juli 9th, 2013
Flughafen

Flughafen

Es gibt neue Flugrouten zwischen Portugal und den Kanarischen Inseln. Die portugisiesche Gesellschaft SATA und die kanarische Gesellschaft Binter bieten neuen Fugverbindungen an. Man kann von Gran Canaria jeden Tag nach Madeira fliegen, oder 2x wöchentlich auch von Teneriffa. Selbstverständlich gibt es noch andere Ziele in Portugal. Fragen Sie einfach in Ihrem Reisebüro nach.

Fast & the Furious 6

Samstag, Juni 29th, 2013
Teneriffa

Teneriffa

„Fast and the Furious 6“ wird warscheinlich dieses Jahr der absolute Renner im Kino. Viele Szenen aus dem Film wurde auf Teneriffa und Gran Canaria gedreht. Wer auf den Kanaren wohnt, oder sich auskennt, wird warscheinlich viele Gebiete wieder erkennen. Immer öfter werden die Kanarischen Inseln als Drehorte ausgewählt. Im Oktober wird der Regisseur Ron Howard auf La Gomera mit dem Drehen beginnen, für seinen neuen Film „In the Heart of the Sea“.

„Les Miserables“ auf den Kanaren

Donnerstag, März 14th, 2013

Auditorium

Auditorium

Der Film „Les Miserables“ wurde mit 3 Oscars ausgezeichnet. Das Musical von Victor Hugo soll nun im Dezember 2013 auf Teneriffa und im Januar 2014 auf Gran Canaria aufgefúhrt werden. Ein genaues Datum ist noch nicht bekannt.

Mehr als 30 % der landwirtschaftlichen Produktion zerstört

Montag, März 11th, 2013
Plantage auf Teneriffa

Plantage auf Teneriffa

Die Kanaren sind immer noch mit der Schadensbestandsaufnahme beschäftigt. Die letzten Unwetter haben mehr als 30 % der landwirtschaftlichen Produktion zerstört. Am meisten litten die Anbauten der Kartoffeln, Gemüse, Zitrusfrüchte und Avocados unter den Unwettern. Einen Vorteil gibt es jedoch auch, die Wasserreserven die in den Wasserbecken durch die Dürre verloren gegangen sind, wurden jetzt durch die Regenfälle wieder aufgebessert.

Weniger Touristen auf den Kanaren

Montag, Februar 4th, 2013
Adeje

Tourismus

Über 4,9 Mio Touristen kamen 2012 auf Teneriffa, ca. 200.000 Urlauber weniger als im Jahr zuvor. Faktoren sind die Streichung der Subventionen der Flugsteuer für die Kanaren, die spanische Wirtschaftskrise und der Anstieg der Luftfahrtssteuer. Der nationale Tourismus ist um 9,2 % zurück gegangen.

Tote bei Unwetter in Spanien

Dienstag, Oktober 2nd, 2012

 

Unwetter

Spanien:
Am Freitag gab es grosse Unwetter in den Gebieten Malaga, Almeria und Murcia. Es wurden 10 Menschenleben gefordert. Bisher gilten noch als 3 Personen weiterhin als vermisst. Unter den Toten war auch ein 9-jähriges Mädchen. Die Strassen sind in diesen Gebieten gesperrt und viele Personen mussten aus den Fluten gerettet werden.
Kanaren:
Letzte Wochen kam es endlich zu Regenfällen auf den Kanaren. Aufgrund der langen Trockenheit musste man schon wirtschaftliche Einbussungen vermerken. Sogar im Süden von Teneriffa hat es geregnet.

Kanarische Inseln

Montag, September 24th, 2012

Unwetter

AEMET, das Wetteramt hat Alarmstufe Gelb heraus gegeben. Es soll zu starken Regenfällen auf Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote kommen. Ebenfalls wird mit Sturm gerechnet. In ganz Spanien gibt es die Alarmstufe in 25 Provinzen.

Kanarische Inseln

Dienstag, August 7th, 2012

Fuerteventura

Die Ölbohrungen die vor den Kanarischen Inseln stattfinden werden, gefährden lt. Oceana 82 gefärdete Spezien und 25 Naturschutzgebiete. Durch die Bohrungen wird das Meerwasser mit Öl verschmutzt. Am meisten werden die Kanarischen Inseln Fuerteventura und Lanzarote betroffen sein. Die starken Strömungen sollen auch noch bis nach Gran Canaria die Auswirkungen bringen.